Fotografien

Fahrräder am Schloss Ahrensburg im Retro Stil

Im Sommer waren meine Freundin und ich am Schloss Ahrensburg um Schwangerschaftsfotos zu machen. Gedacht war das als erster Test, zwei Wochen später wollten wir weitere Fotos machen. Aber da hat uns jemand einen Strich durch die Rechnung gemacht. Unser Sohn kam nämlich einfach 2 Wochen zu früh!

Bei der Fotosession habe ich hin und wieder mal nach links und rechts geschaut und zwischendurch einfach mal durch die Gegend fotografiert. Dabei sind mir die beiden Räder ins Auge gefallen. Mir gefiel die Szene mit dem einen stehenden und einem liegenden Rad auf der Wiese. Im Hintergrund erkennt man noch einen kleinen Teil vom Schloss. Es hat so etwas leichtes, sommerliches, das man eigentlich aus Filmen kennt.

Zudem habe ich mir einige Lightroom Filter herunter geladen und bei dem Foto den Filter Retro angewendet. Es passte einfach perfekt zu der ganzen Stimmung. Zudem habe ich noch eine Vignette eingesetzt.

Was denkt ihr über das Foto und den Filter?

-Werbung-

5 Kommentare

  • De-Tail

    Also ehrlich gesagt find ich das Bild schon gar nicht so schlecht jedoch fehlt mir irgendwie das besondere etwas. Es ist halt nett aber kein Burner. Die Stimmung durch den Filter kommt jedoch schon ganz gut rüber.

    ich glaube das zweite Fahrrad hötte ein wenig mehr drauf gemusst dann wirkt es schon ganz anders.

  • Marcel

    Ja, mit dem Kommentar zu dem Bild hast du Recht. Ich finde es auch nicht schlecht, vor allem mit dem Filter und der daraus resultierenden Farbgebung. Aber irgendwie haut es mich auch nicht um…

    Mit dem Profilbild: Musst du mal zu http://www.gravatar.com gehen und dir ein Profilbild unter der Mail Adresse anlegen, mit der du dich auch in die Blogs einloggst bzw. die du da hinterlegst.

  • De-Tail

    Aber da ist mein Name leider nicht mehr frei. Total doof

    Brauche auch ein paar Bewertungen für ein Bild bin mi rnet sicher ob ich es gut finde ode rnet also wennste schauen magst freu ich mich :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.