Reflexion
Fotografien

Reflexionen fotografieren

Wird das Wetter schlechter und hat es geregnet, kann man das ausnutzen, um Reflexionen zu fotografieren. Schlechtes Wetter heißt somit nicht gleich, die Kamera zu Hause eingepackt zu lassen. Warte auf die ersten Sonnenstrahlen nach dem Regen und gehe los.

Reflexion

Reflexion

Reflexion

Reflexion

Reflexion

Genauso habe ich das auch gemacht und mir als Aufgabe gesetzt, ausschließlich Reflexionen in Pfützen zu fotografieren. Das gute an der Fokussierung auf eine Aufgabe ist, dass man recht schnell erkennt, was gut ist, worauf man achten muss oder eben auch was nicht so gut funktioniert.

Reflexion

Reflexion

Reflexion

Reflexion

Reflexion

Reflexion

Reflexion

Ich habe für mich gemerkt, dass ich bei Reflexionen in Pfützen vor allem darauf achten muss, wo und wann die Objekte von der Sonne angestrahlt werden. Dann leuchten die Objekte in den Pfützen und man kann die Belichtung etwas herab drehen. Dadurch kannst du die Reflexion deutlicher erkennen.

Tipp 2 bezieht sich auf den Fokus. Hier habe ich zuerst den Autofokus genutzt. Das ist aber ziemlicher Murks, da auch oft die Objekte um die Pfütze herum fokussiert werden, und damit ist das Bild in der Pfütze unscharf. Ich habe dann also manuell fokussiert auf das Objekt in der Pfütze. Das macht mehr Sinn.

Reflexion

Reflexion

Reflexion

Reflexion

Reflexion

Reflexion

Reflexion

Reflexion

Der letzte Tipp bezieht sich auf den Weg. Ich war im Naturschutzgebiet Höltigbaum unterwegs. Somit habe ich fast ausschließlich Bäume und Blätter in den Reflexionen fotografieren können. Das wird natürlich dann schnell monoton und langweilig. Versuche also, unterschiedliche Objekte in den Pfützen zu fotografieren, damit es nicht langweilig wird.

Reflexion

Reflexion

Reflexion

-Werbung-

Ich bin Familienvater, liebe das Meer und fotografiere leidenschaftlich gerne. Dabei ist mir das Fotografieren wichtiger als die Technik. Ich bin Jahrgang 79 mit Abitur aus dem letzten Jahrtausend. Ich arbeite bei einem sehr großen deutschen E-Commerce-Versender und lebe in Hamburg, der schönsten Stadt Deutschlands.

4 Kommentare

  • Emmanuel

    Hallo Marcel,
    Sehr schöne Serie und gute Anregungen. Die Spiegelungen haben mir auch immer gefallen. Das mit den Pfutzen ist ja passend zur Jahreszeit 🙂
    Ich suche mit auch gerne Spiegelungen in den Rückspiegel der mofas.

    LG
    Emmanuel

  • julehob

    Hallo Marcel,
    eine tolle Bilderserie. Ich finde es schön, wenn man mal den Blick auf die unscheinbaren Dinge wirft.
    Besonders interessant finde ich den Waldweg mit der Auto-Spiegelung. Man wird in dem Bild überrascht, weil die Reflexion nicht wie erwartet aus Ästen und Baumen besteht.
    Bei uns regnet es im Moment auch ständig. Ich glaub ich mach mich mal auf die Suche nach schönen Motiven 🙂
    Viele Grüße, Juliane

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.