Fotografien

St.Michaelis Kirche in Hamburg

Nun wird es aber langsam Zeit, mal die Fotos von der St.Michaelis Kirche in Hamburg, die auch liebevoll nur “Michel” genannt wird, zu zeigen. Denn an einem durchwachsenen Sonntag hatte mein Sohn mich auf die Idee gebracht, mal wieder fotografieren zu gehen.

An dem Tag hat uns das Glück aber auch tatsächlich verfolgt. Wir stiegen ins Auto und fuhren los Richtung St.Michaelis Kirche. Nach ca. 4km wurde es richtig dunkel über uns und auf einmal platzte es aus den Wolken. Es schüttete wie aus Eimern. Wir schauten uns an und sagten uns, wir versuchen es trotzdem. Also fuhren wir weiter. ca. 500m vor dem Michel klarte es plötzlich auf und die Regenwolken verschwanden.

Vor der St.Michaelis Kirche

Also bog ich um die Ecke und direkt vor der Tür fuhr gerade jemand aus der Parklücke. Perfekt! Also direkt eingeparkt und das Fotoequipment ausgepackt. Ich nahm meine Canon und mein Sohn die Sony. Zuerst machten wir Fotos vor der Kirche. Ich wollte mal versuchen, aus mehreren Fotos ein Panorama hinzubekommen, um auch die gewaltige Größe darzustellen.

Meistens sieht man die St.Michaelis Kirche nur aus leichter Distanz und so kennt man zwar das Wahrzeichen Hamburgs, aber die Größe fällt gar nicht so sehr auf. Als wir davor standen, drehte sich mein Sohn zu mir um und meinte auch nur “Meine Güte, so groß kam mit der Turm gar nicht vor!”.

In der Kapelle des Michels

Als wir draußen genug hatten und es auch etwas windig und kühl war, gingen wir in die Kapelle, betrachteten begeistert und fotografierten ebenso begeistert die Verzierungen und das große Kirchenschiff.

Zu allerletzt durfte natürlich auch die Aussicht und die Fotos von der Aussichtsplattform mit Blick über Hamburg nicht fehlen. Wir bezahlten den Eintritt für den Turm und entschieden uns (selbstverständlich!) für den Aufstieg per Treppe. 452 Stufen ist der Aufstieg hoch, die Plattform liegt in einer Höhe von 83m. Die Kirche ist selbst ist 106m hoch und gehört damit zu den höchsten Gebäuden in Hamburg.

Von der Aussichtsplattform

Die Aussicht hier oben ist schon fantastisch und wir fotografierten von hier die Elbphilharmonie Hamburg und auch die tanzenden Türme auf der Reeperbahn. Das Licht durch die teilweise noch vorhandenen Regenwolken schien und schimmerte in immer unterschiedlichen Farben und Intensität. Es war ein Schauspiel. Jede Sekunde eine andere Lichtsstimmung.

Als es dann noch mal anfing, einen kleinen Regenschauer zu geben, wollten wir den Abstieg (dieses Mal per Fahrstuhl) angehen. Ich reinigte gerade die Linse von ein paar Regentropen und wollte alles einpacken. Da rief mein Sohn “REGENBOGEN” und ich drehte mich um. So viel Glück kann man doch an einem Tag nicht haben? Doch, wir wurden auch damit beglückt.

In der Eile knipsten wir noch schnell drauf los. Das Foto ist nicht das beste, aber die Erinnerung an diese Situation, meinen Sohn fotografieren sehen und hinter ihm der Regenbogen, bleibt emotional eines der schönsten Fotos für mich persönlich. Hier zeige ich jedoch nur das Foto vom Regenbogen ohne meine Sohn.

Regenbogen über Hamburg mit Blick auf den Fernsehturm. Fotografiert von der Aussichtsplatform vom Michel.

Ein Kommentar

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.