Fotografien

Wie ich die Mondfinsternis im Sommer 2018 erlebte

Die totale Mondfinsternis vom 27.07.2018 war ein tolles Ereignis, das insbesondere in Europa und angrenzenden Ländern am Abend hervorragend betrachtet werden konnte.

Ich hatte zu dem Zeitpunkt Urlaub und wir waren mit der ganzen Familie und einer befreundeten Familie wieder einmal im grandiosen Club Grand Side in der Türkei. Die andere Familie hatten wir zwei Jahre vorher in dem Hotel kennengelernt und daraus ist eine tolle Freundschaft geworden.

Wir treffen uns immer mal wieder, wenn es möglich ist und haben den Urlaub auch gemeinsam geplant. Dieses Jahr geht es übrigens wieder mit denen in die Türkei. Aber im diesem Jahr mal nach Belek.

Ich hatte jedenfalls meine große Kamera im Gepäck für die üblichen Urlaubsfotos, die etwas besser werden dürfen als mit dem Handy. Speziell am Abend. Und da ich mir kurz vorher noch zwei neue Objektive gekauft hatte, war natürlich klar, dass die Kamera mit muss.

An dem besagten Abend, übrigens der Geburtstag von meinem Vater, hatte ich also die Hoffnung, noch mal ein paar schicke Aufnahmen zu machen. Viele Leute saßen bereits auf dem Boden und beobachteten das Spektakel. Jeder zückte sein Handy und versuchte, Aufnahmen von der Mondfinsternis zu machen. Vergeblich, das war nicht so richtig gut machbar.

Ich hatte leider kein Stativ dabei, aber es gab dennoch ein paar Möglichkeiten, die Kamera abzulegen und eine Aufnahme zu ergattern. Ich nutze bei solchen Fotos gerne den Selbstauslöser mit 2 Sekunden, damit die Verwacklung minimiert wird.

Einige neidische Blicke musste ich über mich ergehen lassen, aber damit komme ich klar. Das Ergebnis könnte mich Stativ besser sein, da ich den Platz hätte frei wählen können. So musste ich mich auf die wenigen Möglichkeiten einschränken.

-Werbung-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.