Fotoprojekt U-Bahn

Projekt U-Bahn – Trabrennbahn

Letzte Woche habe ich mein wöchentliches Fotoprojekt für das Jahr 2011 beschrieben. Diese Woche geht’s nun endlich los. Als ersten Bahnhof habe ich mir die U-Bahn-Station Trabrennbahn ausgesucht. Trabrennbahn liegt in Wandsbek, zwischen Wandsbek-Gartenstadt und Farmsen. Trabrennbahn ist ein recht kleiner Bahnhof in einem beschaulichen Wohngebiet. Hier wurde vor wenigen Jahren viele Neubauwohnungen errichtet, die großzügig geschnitten und gut ausgestattet sind, allerdings auch dementsprechende Mietpreise habe. Als Kontrast gibt es dazu die großen grauen Hochhäuser in der Bengelsdorfstraße.

Um den Bahnhof herum wurden auch viele neue kleine Geschäfte eröffnet, so zum Einen der größere Edeka aber auch kleine Lotto-Läden sowie eine Grundschule.

Der Bahnhof selbst wurde vor wenigen Jahren auch modernisiert und mit viel Glas und Metallelementen ausgestattet. Besonders gut sieht man das an den Türen zum Bahnsteig sowie dem modernen geschwungenen Dach.

Insgesamt bin ich selbstkritisch mit dem Bildern und finde sie nicht so gelungen. Noch kommt die Story und die Umgebung nicht so gut rüber wie ich finde. Die Schärfe gefällt mir nicht so gut. Das sind Punkte, auf die ich nächste Woche noch mal mehr achte. Ggf. fotografiere ich da dann auch nur mit dem 50mm Objektiv. Dieses Mal musste das Kit Objektiv dran glauben.

Die Bilder habe ich dann noch farblich in Lightroom bearbeitet und ein wenig die Sättigung bei einigen Farben heraus genommen. So kommt eine etwas triste, gräuliche Darstellung heraus, die aber zu dem Wetter und der Umgebung zu dem Zeitpunkt gut passt.

Welche Verbesserungsvorschläge oder Kommentare habt ihr für mich bei der ersten Folge des Projekts U-Bahn?

-Werbung-

7 Kommentare

  • K.K.Lake

    Moin.

    Der Artikel und die Bilder gefallen mir.

    Hast Du Dir eine Genehmigung der Hochbahn besorgt oder einfach so vorgelegt? Denn normalerweise ist doch Fotografieren verboten…

    Gruß,
    K.K.Lake

  • Marcel

    Hm, das weiß ich gar nicht, ob man das darf oder nicht. Irgendwie hatte ich öfters mal etwas gelesen. In diesem Fall handelt es sich ja auch um öffentliche Gebäude, allerdings keine Sicherheitsgefährdung etc.

    Eine Genehmigung hatte ich in diesem Fall nicht. Aber ich könnte ja mal beim HVV nachfragen. Auf der anderen Seite ist es ja auch ein rein privates Hobby-Projekt, ohne kommerziellen Hintergrund.

  • De-Tail

    Also ich mag die Lichter und die Rolltreppe. Einige der andern Bilder sind sehr nichts aussagend weil es keinen richtigen Blickfand im Bild gibt. Zudem sind viele wirre Bildelemte vorhanden so das das Auge nicht so recht weiß was es zuerst anschauen soll.
    Besonders auffalen tut mir das bei der Brücke. Die Autos und Fahrräder stören einfach. Ein andere Winkel wäre hier sicherlich angebracht gewesen. Aber wie gesagt es sich auch ein paar sehr gute dabei die mich sofort ansprechen.
    Weiter so ich freu mich auf dein nächstes Projekt

  • Marcel

    Ja, so ähnlich ging es mir auch. Der Bezug fehlte ein wenig, die Details einfach. Das war wieder alles in einem Bild wollen. Wie gesagt, nächstes Mal achte ich mehr auf Details und das Charakteristische. Vielleicht hilft auch das 50mm Objektiv dabei.

    Auf der anderen Seite ist das Projekt genau dafür da: Die Schwächen zu erkennen und daran zu arbeiten.

    Jetzt muss ich erst mal schnell die Genehmigung für den HVV ausfüllen :)

  • De-Tail

    Genau aus solchen Dingen lernt man. Ich finds toll das du es überhaupt machst. Viele schrecken vor Aufgaben und Orten die sie nicht kennen zurück oder wenn sie das Ergebnis sehen, gehen sie das Projekt nicht mehr an. Nur durch Kritik kann man besser werden.

    Ich freu mich jedenfalls auf den nächsten Bahnhof

  • Jan

    Moin!
    Nur mal zur Info, die U-Bahn wird von der Hamburger Hochbahn betrieben. Der HVV (Hamburger Verkehrs Verbund) ist ein Verbund aus mehreren Partnern.
    Und es sind keine Bahnhöfe sondern Haltestellen (außer Hbf. Süd und Nord).
    Ansonsten ein schönes Projekt!

  • Marcel

    Danke für die Korrektur, da war ich sprachlich scheinbar nicht korrekt unterwegs :)
    Das Projekt ist aktuell aus Zeitmangel leider etwas eingeschlafen. Aber ich denke, es wird bald wieder reaktiviert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.