Produkte

Verlosung – Weitwinkelfotografie von Chris Marquardt

Chris hat mir kurz vor Weihnachten ein Exemplar seines neuen Buchs “Weitwinkelfotografie” zur Verfügung gestellt. Das Buch habe ich in Null komma Nix durchgelesen und möchte es am Ende gerne an einen Leser verlosen. Vorab werde ich jedoch noch mal kurz durchs Buch führen.

Das Buch kam genau zum richtigen Zeitpunkt, da ich mich eh immer mehr für die Weitwinkelfotografie interessiere und kurz davor war, mir ein neues Objektiv zuzulegen.
Nun kam also das kleine vorgezogene Weihnachtsüberraschungspaket von Chris und ich hatte die Tage zwischendurch etwas zu Lesen. Vielen Dank dafür, Chris!
Wie das Buch meine Kaufentscheidung beeinflusst hast, erkläre ich dir weiter unten.

Chris Marquardt ist selbständiger Fotograf seit 2005 und hält seit 2006 internationale Fotoworkshops. Er ist Preisträger des internationalen Podcast-Awards mit seinen Podcasts Happy Shooting und Photography Tips from the Top Floor.
In den sozialen Netzwerken findest du Chris bei Twitter, facebook, Youtube sowie bei 500px und Flickr.

Aufbau des Buchs

Das Buch teilt sich in unterschiedliche Kapitel auf. Im Vorwort, und das gefällt mir besonders gut, hat Chris gleich darauf hingewiesen, dass das Buch nicht durchgearbeitet werden muss. Die Teile bauen nicht logisch so aufeinander auf, dass man nicht weiter kommt, wenn man einen Teil nicht liest. Man kann irgendwo anfangen, springen, völlig egal. Das gefällt mir als notorischen “ich-such-mir-das-was-mir-gerade-passt” Leser ganz gut.

Weitwinkelfotografie
Chris Marquardt – Weitwinkelfotografie

Das Buch ist aufgeteilt in erste Schritte mit dem Weitwinkel, die Erklärung vom Weitwinkel allgemein über die gestalterische Herausforderung und dem Weitwinkel in der Praxis.
Für alle Technikfreaks gibt es auch einen Technikteil, den bin ich persönlich aber eher überflogen. Außerdem widmet sich Chris noch dem speziellen Tilt/Shift Techniken. Das war für mich mal interessant, aber eher nicht der Teil, den ich verfolgen werde.

Viele Dinge hat man hier und da schon mal gehört und gelesen, aber eher in einem anderen Zusammenhang. Chris erklärt die Regeln sehr gut, einfach und plakativ. Und das immer im Zusammenhang mit dem Weitwinkel. Das war für mich das Besondere: Quasi ein paar Rezepte und Regeln gebündelt an die Hand zu bekommen, um bessere Fotos zu machen.

Das hat mir gefallen

Das Buch ist locker und leicht geschrieben, keine schwere Kost. Das mag ich eh lieber, da ich immer nur mal zwischendurch zum Lesen komme. Die Kapitel sind in viele kleine Kapitel unterteilt, so dass alle Punkte gut hängen bleiben können.

Weitwinkelfotografie
Chris Marquardt – Weitwinkelfotografie

Besonders gut gefällt mir eben genau die Bündelung der gestalterischen Möglichkeiten und Herausforderungen beim Weitwinkel. Viele Punkte, die mit tollen Beispielfotos gespickt sind, sind gebündelt erklärt. Man hat hier sofort den berühmten Aha-Effekt.

Genau diese gestalterischen Herausforderungen und der Praxisteil haben mir persönlich extrem gut gefallen.

Weitwinkelfotografie
Chris Marquardt – Weitwinkelfotografie

Das Ergebnis des Buchs ist in jedem Fall, dass ich mit meinem 15-85mm Objektiv erstmal weiter arbeiten werde und mir vorerst kein 10-18 o.ä. kaufe. Denn oft ist die ganz Extreme gar nicht das, was man will oder was auch geht.

Ich kann das Buch in jedem Fall jedem Leser ans Herz legen, der sich für Weitwinkelfotografie interessiert und besser werden möchte.

Verlosung

Ich möchte das Exemplar Weitwinkelfotografie von Chris Marquardt jetzt gerne unter meinen Lesern verlosen.

Update 14.01.2018 – And the winner is…

Sascha!

Herzlichen Glückwunsch zu deinem neuen Buch und viel Spaß beim Lesen, Lernen und Ausprobieren.

Für alle anderen, die das Buch auch gerne hätten, bleibt noch der Kauf unter folgendem Affiliate Link:
Chris Marquardt – Weitwinkelfotografie

-Werbung-

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.